Endlich wieder „Stars am Strand“-Konzerte

Jeep musste von einem Unimog vom Strand gezogen werden

Stars am Strand 2021
Johannes Oerding begeisterte das Publikum am Freitagabend in der ausverkauften Musik-Arena in Timmendorfer Strand. (Foto: René Kleinschmidt)

Timmendorfer Strand. Das war ein gelungenes Musik-Wochenende in Timmendorfer Strand: Nach einer langen Vorbereitungszeit und der coronabedingten Verschiebung aus dem letzten Jahr präsentierte die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH vom 10. bis 12. September wieder die Konzertreihe „Stars am Strand“ in der großen Musik-Arena direkt an der Wasserkante.

Der Auftakt des ersten großen Open-Air-Festivals Norddeutschlands unter besonderen Voraussetzungen war bereits grandios: Am Freitagabend, dem 10. September, eröffnete Johannes Oerding das dreitägige  Konzertwochenende und begeisterte über 4.500 Fans in der ausverkauften Musik-Arena am Strand.

Neben Stimmungsmachern wie „An guten Tagen“ und „Alles brennt“ bei passendem Gewitterleuchten über der Musik-Arena, schlug Oerding mit seiner unvergleichbaren Stimme ebenfalls ruhigere Töne zu Songs wie „Heimat“ an und sorgte damit für heimelige Lagerfeuerstimmung vor der großen brennenden Feuerschale, die vor der Bühne aufgebaut war. Für eine Überraschung sorgte schließlich der Auftritt von Wincent Weiss als Special Guest, der es nicht weit nach Timmendorfer Strand hatte. Pünktlich um 22 Uhr wurde die gelungene Veranstaltung nach mehreren Zugaben unter tosendem Beifall beendet. Der vorhergesagte Regen blieb aus und dadurch war es ein wunderschöner Abend für die Künstler, das Publikum und für die Veranstalter.

Mit Stefanie Heinzmann und Max Giesinger präsentierte die TSNT GmbH am Samstagabend ein starkes „Doppelpaket“. Beide freuten sich - wie zuvor auch Johannes Oerding - riesig darüber, nach der langen „Zwangspause“ wieder vor großem Publikum auftreten zu können. Die Schweizer Sängerin mit der prägnanten Stimme hat alle ihre Pop-Soul-Hits mit an die Ostsee gebracht, war mega gut gelaunt und hat die über 3.600 Besucher an diesem Abend schnell auf ihrer Seite gehabt.

Um 20.30 Uhr startete das zweite Konzert mit dem Hauptact des Abends: Max Giesinger und seine Band hatten die Fans von Anfang an im Griff. Nach seinem ersten Song „Auf das, was da noch kommt“ begab er sich gleich über die Absperrgitter vor der Bühne zu seinen Fans im Innenraum der Musik-Arena und ließ sich feiern.

Zu Beginn seines Konzertes fragte er mehrmals „Ist das hier wirklich wahr?“ und „Seid Ihr wirklich alle da?“ und sagte: „Für mich ist es das Größte, auf der Bühne zu stehen und mir geht wirklich die Pumpe. Megageil, endlich wieder ein Konzert vor großem Publikum!“

Max Giesinger präsentierte nicht nur seine bekannten und aktuellen Hits, sondern auch viele Cover-Songs wie „Despacito“ und „Englishman in New York“. Aber auch bekannte Schlager-Klassiker wie „Griechischer Wein“ und „Über den Wolken“ wurden von ihm und seiner Band neu interpretiert. Mit dem Song „80 Millionen“, die der sympathische Sänger als letzte Zugabe um 22 Uhr sang, verabschiedete er sich von dem dankbaren und zufriedenen Publikum.

Auch der dritte Abend war ein Erfolg: Rea Garvey gab mit seiner Band am Sonntagabend vor rund 3.600 Zuschauern das Abschlusskonzert des Musik-Wochenendes in Timmendorfer Strand. Der irische Sänger zeigte sich als gut gelaunter Künstler mit einer ordentlichen Prise Humor.

Rea Garvey war völlig aus dem Häuschen, vor so vielen Menschen spielen zu dürfen und sagte: „Wo kommt Ihr denn alle her? Wow. Das ist echt crazy! Wir haben in den letzten Monaten bereits mehrere Konzerte gespielt, aber das hier ist das Größte!“ Das Publikum quittierte diese Aussage mit einem riesigen Applaus.

Möglich machte dies das besondere Hygienekonzept: Die drei Konzert­abende fanden nämlich unter Einhaltung der 3G-Regel sowie Kontaktverfolgung via Luca-App statt. Außerdem waren die Besucher verpflichtet, während der gesamten Dauer der Konzerte eine medizinische oder FFP2-Maske zu tragen. Das tat der guten Stimmung an allen drei Abenden aber keinen Abbruch.

Rea Garvey sang nicht nur seinen bekannten „Reamonn“-Song „Supergirl“ und andere bekannte Titel wie den aktuellen Hit „The One“, bei dem die Musik-Arena am Strand vom Publikum zum Beben gebracht wurde, sondern auch neue Titel aus seinem neuen Album „Hy Brasil“. Sein Konzert endete nach Zugaben um 21.40 Uhr.

Die Stars vom „Stars am Strand 2021“, alle Musiker, die Veranstalter mit den vielen Helferinnen und Helfern vor und hinter der Bühne und die fast 12.000 Konzertbesucher der letzten drei Abende waren glücklich und dankbar darüber, dass diese Konzerte wieder möglich waren - als „ein kleiner Schritt zurück in die alte Normalität“.

Ende September geht es mit den StrandKonzerten in Niendorf/Ostsee musikalisch schon weiter: Am Samstag, dem 25. September, kommen Culcha Candela zum Konzert auf dem Niendorfer Freistrand und einen Tag später, am Sonntag, 26. September, tritt Schlagerstar Vicky Leandros um 20 Uhr am Niendorfer Freistrand auf. Für beide Open Air-Konzerte sind noch Tickets erhältlich.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 3?

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau