Freiwillige Feuerwehr Niendorf/Ostsee: Fabian Post als Nachfolger von Wehrführer Carsten Dede gewählt

Post löste Dede ab
Niendorfs Wehrführer Carsten Dede übergibt sein Amt in jüngere Hände: Fabian Post (links) wurde zum Nachfolger gewählt und tritt sein neues Amt voraussichtlich im April an. (Foto: René Kleinschmidt)

Niendorf/Ostsee. 104  Einsätze, darunter 14 Kleinbrände, zehnmal Menschen in Not (davon drei Seeunfälle), zwei Verkehrsunfälle und 30 Unwettereinsätze sowie eine Alarmübung, haben die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Niendorf/Ostsee im vergangenen Jahr geleistet. Das berichteten Niendorfs Ortswehrführer Carsten Dede und sein Stellvertreter Sascha Klink auf der Jahreshauptversammlung im Hotel Atlantic in Niendorf.

„Momentan sind wir insgesamt 210 Mitglieder, davon 45 im aktiven Dienst, dazu zwei Zweitmitgliedschaften im aktiven Dienst, elf in der Ehrenabteilung und 152 fördernde Mitglieder,“ so der scheidende Wehrführer. „Das Durchschnittsalter betrug im vergangenen Jahr 42,5 Jahre. Die Frauen-Quote liegt bei uns im Moment bei 11,4 Prozent. Fünf Frauen sind bei uns im aktiven Dienst.“

Für Carsten Dede war es die letzte Jahreshauptversammlung als Wehrführer, da er sein Amt nach drei Amtsperioden und 18 Jahren zur Verfügung stellt: „Ich werde im Februar 60 Jahre alt, jetzt ist es Zeit für einen Nachfolger.“

Bei der anstehenden Wahl wurde Oberlöschmeister Fabian Post mit 32 (von 34) Stimmen zum neuen Wehrführer gewählt.

Der 35-jährige Niendorfer Familienvater, der als Leiter des Bauhofes bei der Gemeinde Timmendorfer Strand arbeitet, bedankte sich für das Vertrauen und sagte: „Ich freue mich auf eine kameradschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Euch allen.“ Dann richtete der zukünftige Ortswehrführer einige Worte an seinen Vorgänger: „An Dich, lieber Carsten, ein Dank für Dein unermüdliches und stets freundliches Auftreten. Du hast in den vergangenen Jahren richtig was bewegt.“

Dankesworte an Carsten Dede und Gratulationen an Fabian Post folgten zum Ende der Veranstaltung von mehreren Gästen, unter anderen von Bürgervorsteherin Anja Evers, Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke, Kreisbrandmeister Michael Hasselmann, Gemeindewehrführer Thomas Scharbau und Pastor Johannes Höpfner.

Im Rahmen der Versammlung wurde Stefan Schwanitz zum Oberfeuerwehrmann, Niclas Frank zum Hauptfeuerwehrmann und Christian Kortstock zum Löschmeister befördert. Peter Uhr und Detlef Lohse wurden für jeweils 40 Jahre Feuerwehrdienst geehrt. Lohse wurde das Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande verliehen.

Außerdem erhielten drei Kameraden Gratifikationen von der Gemeinde Timmendorfer Strand, die Gemeindewehrführer Thomas Scharbau und Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke an Philipp Harder (10 Jahre treue Mitarbeit), Sascha Klink (für 30 Jahre) und Christian Kortstock (für 40 Jahre) übergeben haben. In die Ehrenabteilung wurde Kay-Uwe Krüger verabschiedet.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 2.

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau