Nach Erweiterung im Keller des Kurmittelhauses: Kleiderkammer Timmendorfer Strand wurde vergrößert

Neue Kleiderkammer in Tdf
Die ehrenamtlichen Damen der Kleiderkammer (sitzend) mit Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke (links), Bauhofleiter Fabian Post (hi. re.) und seinen Mitarbeitern (hinten) sowie Stefanie Alhalimi und Ekaterina Saibel. (Fotos: René Kleinschmidt)

Timmendorfer Strand. Vor knapp acht Jahren, im November 2015, wurde durch Udo Meier die Helferbörse in Timmendorfer Strand ins Leben gerufen. Sie unterstützt und hilft den Migranten, die in der Gemeinde Timmendorfer Strand leben, bei der Integration. Dabei wurde unter anderen im Keller des ehemaligen Kurmittelhauses die Kleiderkammer eingerichtet.

Dort arbeiten zurzeit neun Damen ehrenamtlich, um anderen Menschen zu helfen. Irma Weiß, Anja Köster, Ruth Ebel, Helga Ninnemann, Regina Bollmeier, Ute Pempera, Irma Seeling, Monika Bielefeld und Regina Schorpp öffnen einmal wöchentlich dienstags von 15 bis 17 Uhr die Kleiderkammer. In dieser Zeit nehmen die ehrenamtlichen Helferinnen Kleider- und Sachspenden entgegen und geben den „Kunden“ (Migranten und bedürftigen Einheimischen) die Gelegenheit, sich unentgeltlich für ihren Bedarf mit Bekleidung und Haushaltsgegenständen zu versorgen.

Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke mit Ruth Ebel (links), Anja Köster und Helga Ninnemann im neu geschaffenen „Haushaltswaren-Raum“.

Durch die Unterstützung von Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke sowie von Bauhofleiter Fabian Post und seinen Mitarbeitern konnten die Räumlichkeiten der Kleiderkammer in den letzten Wochen vergrößert werden, indem ein zusätzlicher Kellerraum im Kurmittelhaus nutzbar gemacht wurde. „Dadurch konnten wir jetzt mehr Übersichtlichkeit über unser Angebot schaffen,“ freut sich Helga Ninnemann im Namen aller Damen, die sich für die Vergrößerung und zusätzlichen Regale und Kleiderständer herzlich bedanken. Ein großes Dankeschön geht hier auch an die fleißigen Herren vom Bauhof der Gemeinde Timmendorfer Strand.

Die Bauhof-Mitarbeiter Michael Schmitt, Volker Saibel, Bernd Lemke und Harald Möller haben in den letzten Wochen für Verbesserungen, Ausräumarbeiten, kleinere Renovierungsarbeiten und für die Montagen der 16 neuen Schwerlastregale und neun neuen Garderobenständer viel Zeit im Keller des Kurmittelhauses verbracht, um alles herzurichten. Der Umbau hat im laufenden Betrieb stattgefunden.

Die Gemeinde hat für den Kauf der neuen Regale und Kleiderständer rund 2.100 Euro investiert. Hinzu kommen die Bauhofsleistungen von rund 170 Arbeitsstunden. „Wenn sich Menschen aus der Gemeinde ehrenamtlich für andere und das Gemeinwohl einsetzen, ist es natürlich auch die Aufgabe der Gemeinde, entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen, und das machen wir nach unseren gegebenen Möglichkeiten sehr gerne,“ so Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke bei der offiziellen Übergabe im März. Im Rathaus sind Stefanie Alhalimi und Ekaterina Saibel für den Fachbereich Migration zuständig. Auch sie freuten sich über die Erweiterung der Kleiderkammer.

Die Mitarbeiter des Bauhofs vor einem der vielen neuen Schwerlastregale, die mit Kleidungsstücken gefüllt sind.

Neben dem großen Raum mit Kleidungen für Damen, Herren und Kinder in jeglicher Größe gibt es jetzt einen weiteren, separaten Raum mit Haushaltsartikeln, die immer wieder benötigt werden.

Die ehrenamtlichen Helferinnen rufen in diesem Zusammenhang für weitere Spenden von Kleidungsstücken auf. Sie haben aber auch eine Bitte: „Keine Altkleider-Sammlung, also bitte keine verschmutzte oder kaputte Kleidung!“ Außerdem werden Handtücher, Bettwäsche, Jugendkleidung und auch gerne Spielzeug dringend benötigt. Des Weiteren sind auch Elektroartikel wie Fernsehgeräte und Zubehör gerne willkommen, die ebenfalls für eine Weitergabe gesucht werden. Kleider- und Sachspenden werden ab sofort wieder entgegengenommen. Die jetzt vergrößerte Kleiderkammer im Keller des alten Kurmittelhauses ist immer dienstags von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Die Damen der Helferbörse freuen sich über alle Spender, die etwas abzugeben haben.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 7?

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau