Positive Reaktionen auf den maritimen Weihnachtsmarkt: „Fischers Wiehnacht“ funktionierte auch mit AHA-Regeln

„Fischers Wiehnacht“ mit AHA-Regeln
„Fischers Wiehnacht“ sorgte am vergangenen Wochenende für vorweihnachtliche Stimmung und knisternde Atmosphäre. (Foto: René Kleinschmidt)

Niendorf/Ostsee. Einige Weihnachts- und Adventsmärkte in unserer Region wurden abgesagt oder finden unter 3G- oder 2G-Regel statt.

Am ersten Adventswochenende veranstaltete die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH – in Absprache mit dem Ordnungsamt der Gemeinde und dem Kreis Ostholstein – die beliebte, traditionelle, vorweihnachtliche Veranstaltung „Fischers Wiehnacht“ im Niendorfer Hafen. Auf dem weitläufigen Veranstaltungsgelände mussten die Besucher nach den AHA-Regeln einen Mund-Nasenschutz tragen, was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat. Die Besucher von „Fischers Wiehnacht“ hielten sich an die Auflagen, die vor Ort auch kontrolliert wurden.

Veranstalter, Aussteller, Gastronomen, die auftretenden Künstler und anwesenden Besucher waren glücklich darüber, dass der maritime Weihnachtsmarkt stattfinden konnte. Aufgrund der momentanen Lage hat die TSNT GmbH entschieden, dass der Weihnachtsmann den Hafen diesmal nicht mit dem Schiff besucht. Hintergrund war die zu erwartenden, großen Menschenansammlungen um ihn herum, wofür die meisten Besucher Verständnis zeigten.

„Fischers Wiehnacht“ war an allen drei Tagen gut besucht, aber auch nicht überfüllt, was am Samstag und Sonntag sicher auch an dem „nordischen“ Wetter gelegen hat.

Das Publikum war dennoch begeistert und lobte die vorweihnachtliche Stimmung bei Kerzenschein und knisternden Feuerkörben.

Am Eröffnungsabend konnten Tourismuschef Joachim Nitz und Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke auch den Bürgermeister von St. Peter-Ording, Jürgen Ritter, unter den Gästen begrüßen, der von dem Ambiente und der Durchführung begeistert war.

Für die richtige Musik sorgten „Anne Live“, die Duos „Louis & Tamara“, „Die Guten“ und „Jessen & Melzer“ sowie der Shantychor Timmendorfer Strand, die Kultband „The Joker“ und Elvis-Interpret Tom Miller. Am Sonntag fand traditionell der Gottesdienst unter freiem Himmel mit Pastor Johannes Höpfner statt.

Eine Besucherin schrieb am Montag in der facebook-Gruppe „We love Niendorf/Ostsee“: „Es waren wunderschöne drei Tage. Tolle Musik und jede Menge gute Laune. Danke an die Veranstalter und alle anderen, die es möglich gemacht haben, dass es stattfinden durfte.“

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 7?

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau