Prominente Gäste in Karls Erlebnis-Dorf Warnsdorf: Großes Benefizkonzert „Ein Lied für die Ukraine“

Ein Lied für die Ukraine
Ulrike Dahl (links) und Christine Gebauer organisieren das Benefiz-Konzert, das am 26. Mai in Karls Erlebnis-Dorf in Warnsdorf stattfindet. (Foto: Karls)

Warnsdorf. Prominente Gäste und nordische Shanties stimmen am Freitag, dem 26. Mai, zum Zuhören, Mitmachen und Mitsingen ein, wenn die Organisatorinnen, Künstleragentin Christine Gebauer und Karls-Chefin Ulrike Dahl, zum Benefizkonzert unter dem Motto „Ein Lied für die Ukraine“ in Karls Erlebnis-Dorf Warnsdorf einladen. Von 14 bis 17 Uhr erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches sowie emotionales Programm.

Das Programm gestalten der „Travemünder Shantychor“, der Shanty-Chor „Die blau-weissen Jungs aus Ahrensbök“, der Kinderchor „Mein kleines Haus“ aus der Ukraine und der berühmte Klassik-Trompeter Maxim Shevtso aus der Ukraine. Maxim spielt in den bekanntesten Konzertsälen, wie der Elbphilharmonie in Hamburg, dem Gewandhaus in Leipzig und der alten Oper in Frankfurt. Seit 2017 ist er erster Trompeter und Projektleiter der neuen Philharmonie in Hamburg.

Der Travemünder Shantychor unterstützt den guten Zweck und tritt beim Benefizkonzert in Karls Erlebnis-Dorf auf. (Foto: hfr)

Der Kinderchor „Mein kleines Haus“ besteht laut Veranstalterinnen aus ukrainischen Kindern, die im Zuge des Krieges nach Lübeck gekommen sind.

Die Benefizveranstaltung beginnt um 14 Uhr mit einem Grußwort des ehemaligen Ministerpräsidenten Schleswig-Holsteins, Björn Engholm. Danach folgen die verschiedenen Auftritte der Chöre. Der Nachmittag endet um 17 Uhr mit der Nationalhymne der Ukraine.

Als Ehrengast ist Björn Engholm, ehemaliger Ministerpräsident von Schleswg-Holstein, zu Gast und spricht ein Grußwort. (Foto: Ulf Dahl)

Der Eintritt ist frei, aber während des Konzertes gehen freiwillige Helfer durch das Publikum und sammeln Spenden.

Der Hamburger Erzbischof Dr. Stefan Heße war vor einigen Monaten in der Ukraine und hat sich vor Ort von den katastrophalen Zuständen im Kriegsgebiet informiert, und vor allem seine Solidarität bekundet. „Seitdem setzt er sich verstärkt für die Ukraine ein, und wird die eingenommenen Spenden direkt an die Ukraine weiterleiten,“ berichtet Eventmanagerin Christine Gebauer aus Timmendorfer Strand, die dieses Event gemeinsam mit Ulrike Dahl auf den Weg gebracht hat.

Die Beiden sowie alle Beteiligten würden sich über viele Gäste freuen, damit eine möglichst hohe Spendensumme für die Ukraine zusammenkommt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 6?

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau