Umleitungen wegen Vollsperrungen: Abriss und Neubau der Bahnhofstraßen-Brücke beginnt

Abriss und Neubau
Ihre Stunden sind gezählt: Die 61 Jahre alte Bahnhofstraßen-Brücke wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Foto: René Kleinschmidt

Timmendorfer Strand. Nach langen Verzögerungen geht es jetzt endlich weiter: Die marode und 61 Jahre alte Brücke, die in der Bahnhofstraße über die B 76 führt, wird abgerissen und weicht für den lange geplanten Neubau. Dafür müssen Fußgänger und Autofahrer Vollsperrungen und Umleitungen in Kauf nehmen.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt mit, dass vom 12. April bis voraussichtlich Ende Dezember 2021 in Timmendorfer Strand die Brücke im Zuge der Bahnhofstraße über die B 76 durch einen Neubau ersetzt wird. Die Arbeiten können aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Arbeitsschutzes und der Bauqualität nur unter durchgehender Vollsperrung der Bahnhofstraße stattfinden.

Eigentlich sollte die in die Jahre gekommene Brücke in der Bahnhofstraße bereits im Herbst 2019 einem Neubau weichen. Da aber ein Grundstückseigentümer nahe der Brücke die Zustimmung verweigerte, für die Bauarbeiten notwendiges Areal auf seinem Grundstück zur Verfügung zu stellen, wurde bisher nichts aus dem Bauvorhaben. Dafür wurde 2019 der Abriss und Neubau der B 76-Brücke über die L 181 vorgezogen. Der Baubeginn war hier eigentlich für Herbst 2020 terminiert. Ende August 2020 konnte die neue Brücke schließlich für den Verkehr freigegeben werden („der reporter“ berichtete).

Der LBV.SH hatte aber weiterhin den Neubau der Bahnhofstraßen-Brücke im Blick. „Mit den betroffenen Anwohner*innen laufen Verhandlungen unter Einbeziehung der Gemeinde Timmendorfer Strand. Der LBV.SH hat die Bauvorbereitung für den Ersatzneubau des Bauwerks weitgehend vorbereitet. Der weitere Fortschritt steht in Abhängigkeit der Grunderwerbsverhandlungen,“ berichtete die Pressestelle des LBV.SH im Oktober 2020 auf Nachfrage. Jetzt waren die Verhandlungen endlich erfolgreich und der Brückenneubau kann beginnen.

Zuvor mussten im vergangenen Herbst aber zusätzliche 150.000 Euro für Erhaltungsarbeiten an der Brücke investiert werden: Um keinen Verkehrsteilnehmer zu gefährden, waren vorsorglich einige Sicherheitsmaßnahmen erforderlich. Die Brücke weist nach 60-jähriger Nutzung nämlich deutliche altersbedingte Schäden an dem Beton der Gehweg-Kragarme und den Geländern auf. Daher mussten die beschädigten Gehweg-Kragarme zurückgebaut und die verrosteten Geländer demontiert werden. Die Bahnhofstraße musste während der Arbeiten sowohl für Kraftfahrzeuge als auch für Radfahrer*innen und Fußgänger*innen eine gute Woche voll gesperrt werden. Seitdem ist das marode Bauwerk nur einspurig befahrbar – und das auch nur noch bis zum kommenden Sonntag. Am Montag, dem 12. April, starten die Vorbereitungen für den Abriss der alten Brücke und die Bahnhofstraße ist in diesem Bereich bis Ende des Jahres voll gesperrt.

Umleitungen und Vollsperrung der B 76

Die ausgeschilderte innerörtliche Umleitung führt von der Bahnhofstraße über die Bergstraße, Hauptstraße und die Teichstraße sowie den Mühlenweg zurück zur Bahnhofstraße und umgekehrt.

Auch die Bundestraße unterhalb der Brücke ist von Verkehrsbeeinträchtigungen betroffen: Auf der B 76 wird der Verkehr während der Arbeiten überwiegend halbseitig geführt und über eine mobile Ampel gesteuert. Lediglich vom 20. April bis 10. Juni (und voraussichtlich in der zweiten Septemberhälfte) wird die Bundesstraße baubedingt ebenfalls voll gesperrt. Während der Vollsperrung der B 76 führt die ausgeschilderte überörtliche Umleitung von Scharbeutz über die L 102 durch Pansdorf und weiter über die L 180 sowie die L 181 zur B 76 und umgekehrt.

Die Verkehrsführung wurde regulär mit der Polizei, dem Kreis, dem Buslinienbetreiber, dem Rettungsdienst, den Gemeinden und Amtsverwaltungen abgestimmt. Der LBV.SH bittet, sich auf die erforderliche Baumaßnahme einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutz der Menschen auf der Baustelle.

Die Baukosten von rund zwei Millionen Euro für den Abriss der alten Brücke aus dem Jahr 1960 sowie dem Neubau als Stahlverbundbrücke trägt der Bund.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 8?

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau