AktivRegion sagt Förderung für weitere Projekte zu

AktivRegion sagte weitere Förderungen zu
Die Vorstandsmitglieder vor dem neuen Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrgerätehaus in Hemmelsdorf. Foto: T. Schridde

Ostholstein. Nach fast einem Jahr coronabedingter Pause traf sich der Vorstand der AktivRegion Innere Lübecker Bucht Ende Juni erstmals wieder in einer Präsenzsit­zung. Die Sitzung fand im neuen Dorfgemeinschafts- und Feuerwehgerätehaus in Hemmelsdorf statt. Wehrführer Frank Miersen führte die Gäste im Vorwege durch das beeindruckende Gebäude mit viel Platz für Feuerwehr und Dorfgemeinschaft.

Im Anschluss beschlossen die Vorstandsmitglieder eine Förderung für sechs Projekte, darunter insgesamt 22.300 Euro für vier Aufenthaltsplätze in Ratekau, Warnsdorf, Pansdorf und Obernwohlde. Die Plätze, deren Gesamtkosten sich auf rund 44.300 Euro belaufen, sollen vor allem Radfahrern und Wanderern als Rastplatz dienen, aber auch der Dorfbevölkerung als Treffpunkt. Die Ausstattung mit Bank-Tisch-Kombination, Abfallbehälter, Fahrradbügeln und Infotafel folgt dem Schema von bereits 13 fertiggestellten Plätzen in der Region, die ebenfalls von der AktivRegion gefördert wurden.

Die Stadt Bad Schwartau möchte ihre Fahrradinfrastruktur nachhaltig verbessern und erhielt eine Förderzusage über 13.400 Euro, um zusätzliche Fahrradboxen am Bahnhof sowie fünf Fahrradreparatursäulen im Stadtgebiet aufzustellen. Insgesamt rechnet die Stadt hierfür mit rund 24.500 Euro Gesamtkosten.

In die Gemeinde Scharbeutz fließen rund 31.400 Euro Fördermittel für die Erneuerung der Sportplatzbeleuchtung in Gleschendorf und Pönitz. Die neuen, insgesamt 68.000 Euro teuren, energiesparenden LED-Strahler können punktuell eingesetzt und in ihrer Helligkeit gesteuert werden. Sie sollen nicht nur eine bessere und erweiterte Bespielbarkeit in den Abendstunden ermöglichen, sondern auch für die Durchführung weiterer Veranstaltungen eingesetzt werden.

Die Gemeinde Stockelsdorf erhält 9.350 Euro für die Herrichtung einer barrierefreien Zuwegung zur historischen Doerpskaat in Obernwohlde. Mit dieser etwa 20.200 Euro teuren Maßnahme wird die Zugänglichkeit des beliebten Veranstaltungsraums für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen deutlich verbessert.

Außerdem sagte der Vorstand die Förderung von Mehrkosten für den barrierefreien Zugang zum Sport- und Veranstaltungsgelände in Pansdorf zu, der kurz vor der Fertigstellung steht. Die Gemeinde Ratekau erhält hierfür noch einmal rund 7.600 Euro.

Alle Fördermittel stammen aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 7?

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau