Auch ohne Benefiz-Beachvolleyball-Turnier: Polizei spendet über 1.400 Euro an die Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.V.

Polizei spendet an krebskranke Kinder e.V.i
Spendenübergabe der Polizeidirektion Lübeck: Heidi Menorca freut sich über die Spende, die Organisator Nicky Päsch (r.) und Stationsleiter Jörg Wischnewski (hinten) überreicht haben. (Foto: René Kleinschmidt)

Timmendorfer Strand-Niendorf/Ostsee. Polizeikommissar Nicky Päsch von der Polizeistation Timmendorfer Strand hat sich so auf das 20. Benefiz-Beachvolleyball-Turnier gefreut, das er alljährlich für die Polizeidirektion Lübeck organisiert und 2020 stattfinden sollte.

Doch aus allseits bekannten Gründen konnte das 20. Beachvolleyballturnier der Polizeidirektion Lübeck leider weder im vergangenen Jahr noch in diesem Jahr stattfinden.

Wie auch in den Vorjahren wollte das Organisationsteam von der Polizei der Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.V. trotz der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie etwas Gutes tun. Daher hatte der Behördenleiter Norbert Trabs als Schirmherr zu einer Spendenaktion unter dem Motto „Wir wollen trotzdem helfen“ aufgerufen.

Viele Polizeikollegen folgten dem Spendenaufruf ihres Chefs und spendeten ihr Startgeld, das sonst für die Teilnahme am Benefiz-Turnier fällig geworden wäre, für die Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.V.

Organisator Nicky Päsch stockte die Spendensumme der Polizei mit seinem Stationsleiter, Polizeihauptkommissar Jörg Wischnewski, noch etwas auf und somit liegt die Gesamtspende der Polizistinnen und Polizisten bei 1.425,23 Euro.

In dieser Summe sind auch die Spenden von den externen Sponsoren, Sicherheitstechnik Scharbau, Auto-Service Treder und ProVital Fitness Club aus Timmendorfer Strand, Malermeister Carsten Dede & Sohn aus Niendorf/Ostsee und S+M Stahl- und Metallhandel aus Ratekau, enthalten.

Die Vorsitzende der „Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.V.“, Heidi Menorca, freute sich über die nette Geste und den Geldsegen. Sie bedankte sich bei der Spendenübergabe recht herzlich bei Nicky Päsch und Stationsleiter Jörg Wischnewski.

Die Einnahmen aus diesem Jahr sollen den betroffenen Familien zum einen als finanzielle Unterstützung für die Nachsorge zur Verfügung gestellt werden und zum anderen die Möglichkeit bieten, einen Erholungsurlaub zu finanzieren.

Das 20. Beachvolleyball-Turnier der Polizeidirektion Lübeck soll nun übrigens 2022 stattfinden.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 7.

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau