Der 25-jährige Daniel Thomaschweski an der Spitze der Politik: Gemeinde Ratekau hat landesweit den jüngsten Bürgervorsteher

Daniel Thomaschewski ist neuer Bürgervorsteher
Der erst 25-jährige Daniel Thomaschewski wird als ist neuer Bürgervorsteher von Gabriele Braune vereidigt. Foto: Stefan Setje-Eilers

Ratekau. Nach der Kommunalwahl am 14. Mai fand am vergangenen Donnerstagabend im Bürgersaal des Rathauses die konstituierende Sitzung der Ratekauer Gemeindevertretung statt. Ämter, Ausschüsse und die Spitze der Selbstverwaltung wurden neu besetzt.

Zunächst einmal nahm Ratekaus Bürgervorsteherin Gabriele „Gaby“ Spiller (SPD) nach der Begrüßung und Eröffnung der Tagesordnung nach elf Jahren ihre letzten Amtshandlungen vor und ehrte die zum Teil langjährig tätigen, anwesenden und nun ausgeschiedenen Gemeindevertreter Jürgen Beck, Karl-Heinz Georg, Uwe Homann, Wolfgang Unger und Anke Johannsen für ihr ehrenamtliches Engagement.

Letzte Amtshandlung: Gaby Spiller (l.) ehrt die ehemaligen Gemeindevertreter. Fotos: Stefan Setje-Eilers

Anschließend verlas sie die Erklärungen der politischen Lager über die Bildung von Fraktionen. Zur Orientierung: Die CDU-Fraktion besteht aus 18 Mitgliedern, Vorsitzender ist Heinz-Klaus Drews. Ebenfalls mit 18 Mitgliedern geht die BFG in die neue Amtszeit. Fraktionsvorsitzende ist Corina Harnack. Die SPD-Fraktion wird von Mareike Baum geführt und hat 13 Mitglieder in ihren Reihen. Gabriele Braune führt weiterhin die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen an, die aus elf Mitgliedern besteht und die FDP-Fraktion, die erstmals in der Gemeindevertretung Ratekau an den Start geht, setzt sich aus vier Mitgliedern zusammen. Den Fraktionsvorsitz hat Björn Dencker.

Der neuen Gemeindevetretung in Ratekau gehören insgesamt 27 ehrenamtlich engagierte Kommunalpolitiker an.

Vor dem Tagesordnungspunkt 6 „Wahl, Verpflichtung und Amtseinführung des neuen Bürgervorstehers unter der Leitung des dienstältesten Mitglieds“ verabschiedete Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller Gabriele Spiller mit einem herzlichen Dank für ihre „tolle und engagierte Arbeit“ und überreichte Blumen und ein Präsent. Ihrem Nachfolger wünschte Gaby Spiller „ein gutes Händchen und viel Durchhaltevermögen und viel Freude an der Arbeit.“

Lobende Worte für die scheidende Bürgervorsteherin gab es abschließend auch noch von den Dorfvorständen und von ihren Kollegen aus der Gemeindevertretung.

Gabriele Braune war es anschließend als dienstältestes Mitglied vorbehalten, den Punkt „neuer Bürgervorsteher“ abzuarbeiten.

Vorschlagsrecht hatte die CDU, die aus ihren Reihen den 25-jährigen Daniel Thomaschewski vorschlug, der einstimmig gewählt wurde.

Nach seiner Amtseinführung durch Gabriele Braune nahm er zunächst Glückwünsche entgegen – unter anderem von Thomas Keller – und sagte: „Mit großer Freude stehe ich hier heute vor Ihnen allen als jüngster Bürgervorsteher der Gemeinde sowie als jüngster Bürgervorsteher des Landes. Ich möchte mich bei Ihnen allen für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und verspreche, meine Aufgaben mit größtmöglicher Sorgfalt zu erledigen. Ich bin mir bewusst, dass mein Alter für einige von Ihnen eine Herausforderung sein kann, doch ich bin mir auch bewusst, dass mein Alter auch meine Stärke sein kann.“

Auch er richtete noch einmal einen Dank an Gaby Spiller und sagte weiter: „Ich freue mich darauf, in den kommenden Jahren gemeinsam mit Ihnen in einer lebenswerten und zukunftsorientierten Gemeinde zu arbeiten.“

Thomaschewskis erste Amtshandlung bestand darin, die Tagesordnung weiter abzuarbeiten und seine beiden Stellvertretungen wählen zu lassen. Als 1. Stellvertreterin schlug die BFG Birgit Sach (BFG) vor, die SPD sprach sich bei der 2. Stellvertreterposition für Gaby Spiller aus. Beide wurden einstimmig gewählt und verpflichtet.

In seiner neuen Funktion setzte der neue Bürgervorsteher die Tagesordnung fort.

Durch den Bürgervorsteher wurden anschließend auch die Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter verpflichtet und in ihr Amt eingeführt.

Vor der Wahl der stellvertretetenden Bürgermeister gab Verwaltungschef Keller einen kurzen Überblick über wichtige Maßnahmen und Punkte, die in der Gemeinde umgesetzt werden sollen beziehungsweise bereits umgesetzt worden sind. So sei für Ratekau nunmehr in Kiel der Weg für ein Interkommunales Gewerbegegebiet mit den Gemeinden Scharbeutz und Ahrensbök sowie der „egoh“ in Eutin  freigemacht worden. In Sachen Digitalisierung der Ratekauer Schulen habe man 63 digitale Tafeln angeschafft, so Keller.

Auch bei der Wahl seiner künftigen Stellvertreter orientierte sich das Vorschlagsrecht am  Wahlergebnis der Kommunalwahl. Die drei stärksten Fraktionen schlugen dabei ihre jeweiligen Vorsitzenden vor. Gewählt und vereidigt als 1. Stellvertretender Bürgermeister wurde Heinz-Klaus Drews (CDU), 2. Stellvertreterin ist Corina Harnack (BFG) und 3. Stellvertreterin Mareike Baum  (SPD). Alle drei wurden einstimmig gewählt.

Und auch bei der Neubesetzung der verschiedenen Ausschüsse und Gremien herrschte Einstimmigkeit. Alle personellen Vorschläge wurden jeweils ohne Gegenstimme und ohne Enthaltung beschlossen.

Ratekaus Bürgervorsteher Daniel Thomaschewski (v.l.) und Verwaltungschef Thomas Keller bei der Vereidigung der stellvertretenden Bürgermeister Heinz-Klaus Drews, Corina Harnack und Mareike Baum.

Im Anschluss wurde Kirstin Woelk als neue Beauftragte für Menschen mit Behinderungen durch Thomas Keller ins Amt bestellt.

Am Ende der Tagesordnung bewilligte Ratekaus neue Gemeindeverwaltung zusätzliche Haushaltsmittel für die Sanierung der Otfried-Preußler-Schule in Pansdorf und für die Beschaffung einer Netzersantzanlage für die Achim-Bröger-Schule in Sereetz. Zudem stimmte sie dem Förderantrag der Cesar-Klein-Schule, eine Spende der Ulbrich-Stiftung in Höhe von 11.500 Euro für die Anschaffung von 28 Laptops annehmen zu dürfen, zu.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 2.

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau