Der Dorfvorstand lädt ein: 750 Jahre Schürsdorf – jetzt wird gefeiert

750 Jahre Schürsdorf
Der Dorfvorstand, Andreas Rahlf (von links), Claudia Suxdorf, Reinhard Stapf, Uschi Meetz und Michael Böckmann, freut sich auf viele Besucher am kommenden Wochenende. (Foto: René Kleinschmidt)

Schürsdorf. Im vergangenen Jahr haben die Dorfschaften Scharbeutz und Schürsdorf ihr 750-jähriges Jubiläum begangen. Wann auf den Tag genau die beiden Orte entstanden sind, weiß man nicht. Aber für beide Orte gibt es eine urkundliche Erwähnung am 20. September 1271.

Statt großer Feier, die wegen Corona nicht stattfinden konnte, hat Bettina Schäfer, Bürgermeisterin der Gemeinde Scharbeutz, im September 2021 den jeweiligen Dorfvorständen ihre Urkunden überreicht.

„750 Jahre, das sind mehr als 30 Generationen, die an diesem Ort lebten und leben und vor allem diesen Ort, dieses Dorf, prägten,“ sagte Bettina Schäfer in Schürsdorf. Es gab viele Schreibweisen nach der ersten namentlichen Nennung seit 1271: Surtope, Schrtope, Swrdope, Schursdoper und viele mehr. Erst ab Mitte des 19. Jahrhunderts setzt sich der heutige Name durch. Allen Varianten ist – unabhängig von der jeweiligen Schreibweise  – gemein, dass es sich um einen slawisch-deutschen Mischnamen handelt und schlicht bedeutet: Skor heißt schnell, flink.

„Schürsdorf ist also das schnelle Dorf oder wie Dorfvorsteher Reinhard Stapf sagen würde: ,Das schnelle Wohfühldorf oder/und das Dorf, in dem man sich schnell wohlfühlt!,‘“ so Schäfer in ihrer Rede.

„Schürsdorf ist heute wie damals landwirtschaftlich geprägt, hält zusammen und bewahrt das Andenken. Man ist sich eng verbunden, achtet aufeinander und man ist füreinander da. Dieses Gefühl hat auch vor 750 Jahren das Leben der einfachen Menschen geprägt, die Schutz und Sicherheit in dieser Gemeinschaft fanden. Das verbindet uns mit unseren Vorfahren, wenngleich sich auch die Lebensumstände glücklicherweise sehr verbessert haben. Gemeinsam feiern, erinnern und vorausschauen und möglichst viel selbst auf die Beine stellen. Das kann Schürsdorf seit 750 Jahren!“, so die Bürgermeisterin.

Desto wichtiger sei es, „diesem Moment einen würdigen Rahmen zu geben und sich bei dem Dorf Schürsdorf für die Selbstverständlichkeit zu bedanken, mit dem die Schürsdorferinnen und Schürsdorfer ihr Engagement diesem Wohlfühlort widmen. Und das soll auch in den nächsten 750 Jahren so bleiben, ein Dorf, das den Menschen einen Ort zum glücklich sein bietet.“

Als kleine Erinnerung an diesen denkwürdigen Tag und die Geschichte Schürsdorfs hat die Gemeinde Scharbeutz die Urkunde aus dem Jahr 1271 nachdrucken lassen.

Diese hat Bettina Schäfer im Namen der Gemeinde Scharbeutz an Dorfvorsteher Reinhard Stapf überreicht.

Dieser bedankte sich und sagte: „Unser Wohlfühldorf hat Geburtstag! Damals war es schon eines der größten Bauerndörfer der Umgebung und hatte früher bereits 300 Einwohner.“

Bereits im vergangenen Herbst kündigte Reinhard Stapf an, dass Pfingsten 2022 der 750. Geburtstag nachgefeiert werden soll.

750-Jahr-Feier am Pfingstsamstag

750 Jahre Schürsdorf ist ein wirklicher Grund zum Feiern und so lädt der Dorfvorstand recht herzlich zur 750-Jahr-Feier am Pfingstsamstag, dem 4. Juni, ein. Ab 15 Uhr wird im und um das neue Dorfgemeinschaftshaus herum bei Speis und Trank und vielen Aktivitäten gefeiert.

Die Schürsdorfer und alle Gäste aus Nah und Fern können sich unter anderen auf leckeren Flammkuchen, frischen Fischbrötchen, kalte Cocktails, heißen Kaffee und selbtsgebackenen Kuchen zu fairen Preisen freuen. Aus einem Foodtruck werden Currywurst, Pommes, Burger (auch Veggie) und die bekannte Ferkelbox angeboten und auch ein Eiswagen ist vor Ort. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schürsdorf versorgen die Besucher mit Bier und weiteren Getränken.

Außerdem hat der Dorfvorstand ein buntes Programm für Jung und Alt zusammengestellt. Ab 15 Uhr sorgt DJ Suki für die richtige Musik, zu der abends auch gerne getanzt werden darf. Von 15 bis 18 Uhr unterhält Zauberer Merlin das Publikum, in dieser Zeit findet auch eine Kinder- und Jugendtombola statt. Um 16 Uhr werden Line-Dancer auftreten und um 17.30 Uhr wird Bauchtanz vorgeführt. Um 18.30 Uhr startet die Tombola „mal anders“ für Erwachense.

Außerdem sorgen Rodeo-Bullriding (Bullenreiten für jung und alt), eine Hüpfburg und Kinderschminken von 15 bis 20 Uhr für Kurzweil. Gegen 22 Uhr endet der Festtag zum 750-jährigen Jubiläum von Schürsdorf.

Anlässlich der 750-Jahr-Feier findet am Tag darauf, am Pfingstsonntag, dem 5. Juni, um 11 Uhr ein Freiluft-Gottesdienst mit Pastorin Karoline Jaeger und Posaunenchor am Dorfgemeinschaftshaus statt. Im Anschluss wird es noch einen kleinen Imbiss geben

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 5?

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau