Der „Plattdüütsche Krink“ feiert 30-jähriges Bestehen

30 Jahre Krink
Roswitha Friedrichsen (re.) hieß Brigitte Fokul willkommen und gratulierte dem „Gaststar“ der Veranstaltung zum Geburtstag. Foto: hfr

Ratekau. 1992 wurde in fröhlicher Abendrunde von Peter Mille, Wilhelm Rehpenn und Hannes Zobel der „Plattdüütsche Krink to Ratekau“ aus der Taufe gehoben. Unter dem Schirm der Volkshochschule (Vhs) ging es mit Peter Mille als „Baas“ (Vorsitzender; Anm. d. Red.) an den Start.

Aus dieser Zeit gibt es noch viele Geschichten in Buchform, die die rege Tätigkeit der „Maaten“ belegen.

Nach 10 Jahren wurde die Leitung von Hans Lemburg übernommen, aber Peter Mille blieb den monatlichen Treffen treu.

Theaterbesuche in Schürsdorf und Süsel wurden sehr gern wahrgenommen.

Im Februar 2013 übernahm Roswitha Friedrichsen den Krink, der seitdem als Sparte des Seniorenrates geführt wird.

Vor Corona waren die Plattdeutschen Freunde sehr aktiv. Man traf sich nicht nur zweimal im Monat, sondern es wurden Veranstaltungen mitgestaltet, wie „Platt in de Kark“, Vorweihnachtliches im Museum Ratekau und Lesungen auf dem Pariner Berg.

Auch fröhliche Nachmittage im Altenheim in Ratekau mit Gesang und Vorträgen standen auf der Tagesordnung.

Rundum wurde das Plattdüütsch gepflegt.

Nun begeht der Plattdüütsche Krink sein 30-jähriges Bestehen.

Da die Corona-Zahlen wieder steigen, fand die 30-Jahr-Feier vor Kurzem bedauerlicherweise nur im kleinen Rahmen statt.

Als besondere Gäste begrüßte Roswitha Friedrichsen Brigitte Fokuhl, die gemeinsam mit ihrem Ehemann gekommen war.

Brigitte Fokuhl, die Plattschnackerin schlechthin in der Region, feierte an diesem Tag ihren Geburtstag. ­Roswitha Friedrichsen gratulierte mit einem Blumenstrauß.

Natürlich wurde ihr von den Teilnehmern ein Ständchen gebracht.

Brigitte Fokuhl erfreute die Damen und Herren des Krinks mit ihrer Begleitung auf dem Akkordeon.

Die monatlichen Treffen des Krinks waren und sind eine Freude für Menschen, die gerne Platt schnacken. Es wird gesungen und vorgelesen. Alle können sich beteiligen.

Der „Plattdüütsche Krink to Ratekau“ trifft sich regelmäßig an jedem 1. und 3. Dienstag im Monat um 15 Uhr im Seniorentreff in Ratekau, Bäderstraße 13.

Wer mitmachen möchte, ist stets herzlich willkommen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 8.

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau