Maßnahmen nach zwei Jahren abgeschlossen: Die Otfried-Preuler-Schule Pansdorf ist energetisch saniert

Otfried-Preußler-Schule ist saniert
Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller (l.) und Stefan Mäder aus der Bauverwaltung stellten die verschiedenen Maßnahmen zur energetischen Sanierung der Otfried-Preußler-Schule mit Schulleiterin Melanie Rudeck vor. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Pansdorf. Die Otfried-Preußler-Grundschule in Pansdorf wurde in mehreren Bauabschnitten auf Vordermann gebracht und ist jetzt rundum energetisch saniert. Nach Abschluss der Arbeiten stellte Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller gemeinsam mit seinem Mitarbeiter Stefan Mäder aus der Bauverwaltung und Schulleiterin Melanie Rudeck die Maßnahmen jetzt vor.

„Es ist uns gelungen, im Rahmen des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes Fördermittel einzuwerben“, so der Verwaltungschef. Und zwar in unterschiedlichen Bereichen. Denn die Otfried-Preußler-Schule besteht aufgrund von Erweiterungen und Anbauten aus drei Bereichen. So gibt es den 64ger-, den 70ger- und den 80ger-Bau.

Die Fördermittel für die Sanierungsmaßnahmen im und am 80ger-Bau belaufen sich auf 234.000 Euro, die Arbeiten für den 64ger-Bau liegen bei 153.000 Euro.

Mit Eigenmitteln der Gemeinde und den Fördermitteln wurden im Wesentlichen die Fassaden aller drei Bauten energetisch saniert, ebenso das Flachdach oberhalb der Mensa, die WC-Anlagen und die Decke der Aula im 80ger-Bau. Im 64er-Bau wurde das Foyer energetisch auf den neuesten Stand gebracht.

Darüber hinaus wurde im Zuge der Arbeiten bei den Zugängen zum Pausenhof Barrierefreiheit hergestellt. Zirka zehn Gewerke waren am Bau beteiligt. 

Für alle Bauabschnitte wurden Mittel in Höhe von 1.941 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Nach Abzug der Fördermittel beträgt die Eigenleistung der Gemeinde Ratekau 1.554 Millionen Euro.

„Insgesamt“ so Stefan Mäder, „verliefen die Bauarbeiten mit Planung und Ausführung über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren.“ Erschwerend hätten sich, vor allem 2022, die zum Teil enormen Preissteigerungen und die extrem langen Lieferzeiten für Materialien auf den Bauablauf ausgewirkt.

„Wir haben uns immer eng mit der Schulleitung abgestimmt, um den Schulbetrieb nicht zu stören. Denn die Arbeiten mussten im laufenden Betrieb erfolgen“, erklärt Thomas Keller. „Das hat sehr gut funktoniert“, bestätigt Schulleiterin Melanie Rudeck, die sich, wie alle an den Maßnahmen Beteiligten, freut, dass diese nun erfolgreich abgeschlossen sind.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 3.

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau