Im Naturschutzgebiet Aalbeek-Niederung: Die neue Pionier­brücke ist fertiggestellt und nun offiziell eröffnet

Pionierbrücke
Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke (vorne rechts) und Wolfgang Hargus von der gleichnamigen Zimmerei auf der neuen Pionierbrücke, die vor Kurzem offiziell eröffnet wurde. (Foto: René Kleinschmidt)

Niendorf/Ostsee. Endlich ist es soweit: Die bei Radfahrern und Spaziergängern besonders beliebte Pionierbrücke über die Aalbeek kann seit dem 8. Juni wieder uneingeschränkt genutzt werden.

Am vergangenen Donnerstag, dem 22. Juni, wurde die Brücke offiziell durch Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke und Dipl.-Ing. Wolfgang Hargus, Inhaber der bauausführenden Firma Holzbau Hargus, der Öffentlichkeit zur Nutzung übergeben.

Die Pionierbrücke musste im Dezember 2021 aufgrund des schlechten und maroden Zustandes voll gesperrt werden, da die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet werden konnte. Die erforderlichen Sanierungsarbeiten haben sich aus verschiedenen Gründen erheblich verzögert.

„Leider konnten die dringend erforderlichen Sanierungsarbeiten aufgrund diverser Personalwechsel beziehungsweise unbesetzter Stellen im zuständigen Fachbereich nicht zeitnah ausgeschrieben werden,“ berichtet Torsten Ralf vom Bauamt der Gemeinde Timmendorfer Strand.

„Im Haushalt waren für die Maßnahme rund 350.000 Euro bereitgestellt worden. Die beschränkte Ausschreibung erfolgte dann im September 2022.“

Im November 2022 erfolgte dann die Auftragserteilung für die Brückensanierung durch die Gemeindevertretung. Die Auftragssumme belief sich auf 196.023,65 Euro. „Hier sind zusätzlich noch Bruttokosten in Höhe von 22.647,79 Euro für die dringende Herstellung einer Baustraße angefallen, da die vorhandenen Wege nicht von den schweren Baufahrzeugen befahren werden konnten,“ so Ralf.

Nachdem die Abbrucharbeiten Mitte März begonnen hatten, wurde vor Ort festgestellt, dass doch mehr Pfahlköpfe nicht tragfähig sind und ausgetauscht werden müssen.

„Es wurden 36 Eichenpfähle erneuert,“ berichtet Wolfgang Hargus, der mit acht Mitarbeitern die neue Pionierbrücke am Herman-Löns-Turm gebaut hat. „Die notwendige Erneuerung der Pfähle führte zu Mehrkosten von rund 39.000 Euro,“ so Bauamtsleiter Torsten Ralf. Die Gesamtkosten für die Brückensanierung  belaufen sich so auf rund 258.000 Euro brutto.

„Die neue Pionierbrücke ist nun für die nächsten 30 bis 40 Jahre gerüstet,“ berichtet Hargus. „Die Vorgängerbrücke wurde im Jahre 2007 gebaut.“ Die neue Brücke ist 78,5 Meter lang und 2,60 Meter breit und der Holzbohlenbelag zehn Zentimeter stark. Insgesamt wurden zirka 42,5 Kubikmeter heimisches Eichenholz aus den Segeberger Forsten und aus Mecklenburg-Vorpommern verbaut.

Neben Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke und Brückenbauer  Hargus waren auch die Gemeindevertreter Dieter Boeden (CDU), Michael Strümpell und Andreas Müller (BBNP) bei der offiziellen Eröffnung anwesend. Letzterer freute sich auch als Vorsitzender des Fremdenverkehrsvereines Niendorf/Ostsee darüber, dass der beliebte Wanderweg mit der Fertigstellung der Pionierbrücke jetzt wieder durchgehend benutzt werden kann.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 2.

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau