Ingo Gädechens will sich für Ahrensböker Marienkirche stark machen

Gädechens setzt sich für Kirche ein
Vor Ort hat sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Ingo Gädechens (v.l.) mit Matthias Höls vom Kirchenkreis, Volker Schmechel vom Kirchengemeindrat, Pastorin Kirstin Mewes-Goeze und Architekt Thomas Uhlen ein Bild vom Zustand der Kirche gemacht. Foto: Heinen

Ahrensbök. Nach Orgelsanierung, neuen Glocken, der Sanierung des Weges zur Marienkirche und dem aufwendigen Umstellen der Kirchenbänke, nimmt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Ahrensbök nun die Sanierung des Turms in Angriff. Bei den veranschlagten Kosten in Höhe von 307.000 Euro hofft die Gemeinde auf einen 50-Prozent-Zuschuss aus dem Sonderprogramm Denkmalschutz des Bundes.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Ingo Gädechens, der sich am Donnerstag vor Ort von Architekt und Bauleiter Thomas Uhlen und Vertretern der Kirchengemeinde und des Kirchenkreises die geplante Baumaßnahme erläutern ließ, sagte zu, sich für den Antrag auf Förderung im Finanzausschuss des Bundestags zu verwenden. Zwar könne er nichts versprechen, aber: „Ich werde mich mit ganzer Kraft dafür einsetzen, dass sie diese 50-prozentige Förderung dann auch bekommen“, so Gädechens. Gebürtig aus Ahrensbök, verbindet ihn auch persönlich viel mit der Marienkirche, vom Einschulungsgottesdienst bis zu seiner Heirat 1986.

Pastorin Kirstin Mewes-Goeze und Kirchenvorsteher Volker Schmechel – coronabedingt mussten die anderen Mitglieder des Kirchengemeindrates auf die Teilnahme verzichten – machten deutlich, wie wichtig der Zuschuss des Bundes ist. „Ohne Hilfe können wir das nicht schaffen“, sagte die Pastorin. Zwar beteiligt sich auch der Kirchenkreis Ostholstein mit der Übernahme von 35 Prozent der Kosten, aber 15 Prozent – rund 46.000 Euro – muss die Gemeinde am Ende selbst schultern.

Und die Maßnahme duldet kaum Aufschub: Vor allem auf der Wetterseite sind viele Ziegel durch Feuchtigkeit und Frost beschädigt und müssen ausgetauscht werden. Auch viele Fugen bedürfen der Sanierung, denn bei den vergangenen Ausbesserungsarbeiten wurde immer wieder mit Zementmörtel gearbeitet, was lange Zeit üblich war. Doch dieser sehr feste Zementmörtel hat sich über die Jahre als ungeeignet herausgestellt, weil er die Wettereinflüsse auf die Ziegel noch verstärkt, was zu Rissen und Abplatzungen geführt hat. Nun sollen sowohl etliche Ziegel ausgetauscht als auch Fugen mit einem Mörtel aus gebranntem Kalk neu verfugt werden. Bei den Ziegeln handelt es sich um in Handarbeit hergestellte Spezialanfertigungen, wie sie für denkmalgeschützte Bauten üblich sind. Wenn alles wie geplant läuft, kann in etwa in einem halben Jahr mit den Arbeiten begonnen werden.

Es sei klar, „dass so ein Schätzchen wie diese doch ortsbildprägende Kirche“ nun mal von Zeit zu Zeit Erneuerungsbedarf habe, sagte Ingo Gädechens. „So ganz aus eigener Kraft kann man so ein historisches Bauwerk, so eine altehrwürdige Kirche oftmals nicht erhalten.“ Der Bundestagsabgeordnete verwies auch auf die Anstrengungen des Kirchenkreises: „Ich bin sehr dankbar, dass unser Kirchenkreis sehr viel Geld in den vergangenen Jahren in einem Sonderprogramm zur Verfügung gestellt hat.“ Nach Auskunft von Matthias Höls, Leiter der Bauabteilung des Kirchenkreises, hat der Kirchenkreis in einem Fünfjahresprogramm, das Ende 2021 ausläuft, 2,7 Millionen Euro für den Erhalt von Kirchen, Gemeindehäusern, Pastoraten und für kleinere Maßnahmen bereitgestellt. So wurden allein 35 Baumaßnahmen an Kirchen mitfinanziert.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau