Jens Clauß ist Ehrenbürger der Gemeinde Stockelsdorf

Jens Clauß ist Ehrenbürger in Stodo
Der Stockelsdorfer Jens Clauß (m.)wurde im Rahmen der letzten Gemeindevertretersitzung zum Ehrenbürger von Stockelsdorf ernannt. Erste Gratulanten waren Bürgervorsteher Manfred Beckmann und Bürgermeisterin Julia Samtleben. Foto: Gemeinde Stockelsdorf/hfr

Stockelsdorf. In der Gemeinde Stockelsdorf hat die FDP-Fraktion am 5. November diesen Jahres den Antrag gestellt, den Stockelsdorfer Jens Clauß zum Ehrenbürger der Gemeinde zu ernennen.

Der Hauptausschuss hat sich daraufhin in seiner Sitzung am 27. November mit dem Antrag befasst. Er wurde ausführlich mündlich begründet und der Ausschuss hat sich für die Ernennung ausgesprochen.

Als formale Voraussetzung dafür hatte die Gemeindevertretung in ihrer letzten Sitzung des Jahres am 11. Dezember die offizielle Richtlinie für die Verleihung des Ehrenbürgerrechts beschlossen und damit den Weg für diese Ernennung geebnet, die unmittelbar im Anschluss im Sitzungssaal des Rathauses stattfand.

Bürgervorsteher Manfred Beckmann war es vorbehalten die Laudatio zu halten.

„Lieber Jens, ich kenne dich seit meinem Zuzug nach Stockelsdorf 1985 – also seit 38 Jahren“, begann er seine ehrende Rede, und sagte weiter: „In einer Kurzform würde ich dich als lebendiges Geschichtsbuch für unser Stockelsdorf beschreiben, das nicht nur die Fakten und Hintergründe seit der Gründungszeit kennt, sondern das diese Kenntnisse mit dem dir eigenen Enthusiasmus vorträgt, als ob diese Vergangenheit ein Teil der Gegenwart ist, womit du auch sicher Recht hast. Wenn du Straßen, Häuser, ehemalige Häuser und Menschen auf Bildern beschreibst, ihre Namen, ihre Berufe, ihre Lebensgeschichte, dann kann ich die Wertschätzung und den Dank auf eine besondere Weise darin erkennen. Alleine das ist schon ein ganz besonderer Verdienst von dir und für Stockelsdorf.

Du weißt einfach alles, wer mit wem und warum beziehungsweise warum nicht. Die aktuellen sozialen Medien wären sicher neidisch darauf.

Ja, du wusstest immer schon, was du wolltest; du hast Einfluss genommen und warst eine Zeit lang in der Gemeindevertretung das sogenannte Zünglein an der Waage, elf Stimmen CDU, elf Stimmen SPD und du als Urgestein der FDP mit der einen Stimme, die viel entscheiden konnte. Und davon hast du auch natürlich intensiv Gebrauch gemacht.

Deine politische Karriere in der FDP in Stockelsdorf begann als Ortsvorsitzender 1981, ab 1986 warst du Mitglied im Kreisverband Ostholstein und dort stv. Kreisvorsitzender.

Deine Gemeindevertreterzeit in Stockelsdorf war von 1982 bis 1993 und von 2008 bis 2013 – Mitglied des Kreistages von 1990 bis 1993. Selbstverständlich warst du auch in verschiedenen Ausschüssen tätig. Du warst außerdem im Aufsichtsrat der Gemeindewerke Stockelsdorf, im Aufsichtsrat der Kreisentwicklungsgesellschaft, Mitglied im Kuratorium Curauer Moor und man höre und staune: Amtierender Bürgermeister vom 13. Januar 1987 bis 31. März 1988.

Schwerpunkte deiner kommunalen Arbeit waren unter anderem die Renaturierung des Curauer Moores, Aufbau der Fayancen-Sammlung, naturnahe Regenrückhaltebecken, Gestaltung des Ortsmittelpunktes (unte anderem Ärztehaus und Sparkasse Holstein) und natürlich Baumpflanzungen und Grüngürtel schaffen.

Was dir ganz besonders am Herzen lag, war das Engagement für das Herrenhaus und den Herrengarten bereits ab 1982. Du schafftest es immer wieder, etwa durch Besuche von prominenten Politikern wie Uwe Ronneburger das Thema Herrenhaus und Fayancen am köcheln zu halten.

Du organisiertest Vorträge von Professor Ulrich Pietsch, der ja auch ein interessantes Buch über die Stockelsdorfer Fayancen geschrieben hatte.

Ich habe dich dann 2002 in den Vorstand der Fördergemeinschaft Herrenhaus Stockelsdorf geholt und danach ins Kuratorium der Stiftung Herrenhaus Stockelsdorf.

Du wurdest bei uns in der Fördergemeinschaft als Kulturbeauftragter implementiert und bist es bis heute noch.

Es gab Zeiten, da hattest du dich aus beruflichen Gründen aus der Politik zurückgezogen; das war 1993.

In dieser Zeit warst du mit Lehrplanarbeiten in mehreren Ausschüssen für das Land Schleswig-Holstein tätig. Nach der deutschen Einheit hast du dich um die Lehrerfortbildung in Mecklenburg-Vorpommern gekümmert. Mit anderen Autoren zusammen warst du Verfasser von mehreren Schulbüchern für Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg, jeweils mit 40 Prozent Anteil in den Themen Wirtschaft, Geschichte, Verfassung und Herrschaftsform.

Ich möchte mit dem besonderen Highlight aus deinem Leben enden, es sind deine Bücher, deine Hefte, deine Ausstellungen und Vorträge als Vorstand und Mitglied des gemeinnützigen Bürgervereins Stockelsdorf sowie für Gemeinde, Kirche und Feuerwehr.

Es ist seit 1985 ein riesiges Sortiment, das hier den Rahmen sprengen würde, alles aufzuführen.

Ich möchte nur auszugsweise einige benennen: Für Stockelsdorf ganz wichtig war deine Archivarbeit mit Urkunden, Bildern, Veröffentlichungen, eigenen Texten zur Stockelsdorfer Geschichte, Erteilung von Auskünften und Abgaben von Fotos.

Durch die Archivarbeit bedingt war deine stärkere Mitarbeit an Veröffentlichungen wie zum Beispiel der Bücher: ,Stockelsdorf wo sich die Straßen treffen‘ und ,Haus der Ewigkeit‘.

Aber auch die Arbeit von 1986 bis 1992 für den Martin-Luther-Boten, für jedes Heft einen Beitrag aus der Geschichte Stockelsdorfs.

Seit Neuestem hälst du auch Vorträge für den Seniorenbeirat, wo ich dir vor Kurzem mit großem Interesse zugehört habe.

Lieber Jens, ich glaube, wir überfordern die Zuhörer mit weiteren Details, denn das Wichtigste ist, du bist noch immer aktiv dabei und machst auch weiter. Du hast dich in der Vergangenheit und in der Gegenwart um die Gemeinde Stockelsdorf in besonderem Maße verdient gemacht.

Ich kann dir als Bürgervorsteher hierfür nur ganz herzlich danken und diesen Dank sollten wir dann auch mit der Ernennung zum Ehrenbürger von Stockelsdorf krönen.“

Bei der anschließenden Abstimmung sprachen sich alle 30 Wahlberechtigten für die Ernennung Jens Clauß‘ zum Ehrenbürger der Gemeinde Stockelsdorf aus und die Ernennungsurkunde wurde verlesen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 7.

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau