Nach Sanierung und mit neuem Pächter: Saisonstart in der Badeanstalt Offendorf

Badeanstalt Offendorf öffnet 2022
Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller (l.) mit dem neuen Pächter Khalat Buza auf der neuen Kiosk-Terrasse. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Ratekau. Wenn die Badeanstalt Offendorf am Hemmelsdorfer See am kommenden Sonntag, 15. Mai, in die Saison startet, dürfen sich die (Bade-)Gäste auf einige Neuerungen freuen. Nachdem im vergangenen Jahr unter anderem der Stegbereich mit Badeturm aufwändig erneuert wurde, wurden jetzt der Gastronomiebereich und die Anlagentechnik umfangreich saniert.

„Viele der Arbeiten sind von zwei Mitarbeitern unseres Bauhofs im Rahmen ihres Winterdienstes ausgeführt worden“, erklärt Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller, der vor dem Start in die Badesaison 2022 am Hemmelsdorfer See zu einem Rundgang über das idyllisch gelegene Gelände eingeladen hatte. Begleitet wurde er dabei von Ordnungsamtsleiter Heiko Laskowski, Ratekaus Bauhofchef Wolfgang Bahs, Tanja Schridde, Regionalmanagerin der LAG Aktivregion Innere Lübecker Bucht, Peter Franz und Marcel Howartiz von der DLRG sowie dem neuen Pächter der Gastronomie, Khalat Buza.

Im Allgemeinen wurden die Sitzmöglichkeiten im Gastrobereich erweitert, eine neue Überdachung am Kiosk und neue Fenster als Windschutz angebracht, der Eingangsbereich neu gestaltet und der gesamte Kioskbereich neu gepflastert.

In Sachen Anlagentechnik wurde die Hybridheizung mit einer Solar­thermieanlage versehen (ganzjährig Warmwasser) mit Fernwärmeleitung zum Kiosk, die von den Seepfadfindern genutzte „Alte Badeanstalt“ bekommt als Heizungsanlage eine Wärmepumpe. Beide Gebäude erhalten jeweils eine Photovoltaikanlage für den Eigenverbrauch.

Neues gibt es auch aus der Gastronomie. Die Öffnungszeiten waren bislang an die Badezeiten täglich von 10 bis 19 Uhr gekoppelt und die wiederum an die Anwesenheit der Rettungsschwimmer der DLRG.

Jetzt ist der Kioskbetrieb auch nach 19 Uhr erlaubt. Pächter Khalat Buza will „zunächst einmal“ unter anderem Kaffee und Kuchen, Fischbrötchen und den am See so beliebten Klassiker Currywurst und Pommes frites anbieten.

Und noch eine wichtige Neuerung dürfte für viele Besucher wichtig sein: Ab sofort gibt es in der Badeanstalt kostenfreies W-LAN.

Die Gesamtkosten der Sanierungsmaßnahmen belaufen sich auf 118.000 Euro zuzüglich Eigenleistungen durch den Bauhof, der sich hierfür ein Extralob von Bürgermeister Keller „als tolle Tiefbautruppe, oftmals über die normale Dienstzeit hinaus im Einsatz“ bekam. Ebenso lobte er die Zusammenarbeit mit der DLRG Scharbeutz, die die Sicherheit der Badenden während der Öffnungszeiten gewährleistet.

Über die LAG Aktiveregion Innere Lübecker Bucht wurde die rund 75.000 Anlagentechnik zu 55 Prozent aus Landesmitteln mit 35.000 Euro gefördert.

„Wir wollten im Zuge des Pächterwechsels die Badeanstalt auch als Anlaufstelle für Wanderer oder Fahrradfahrer noch attraktiver machen und eine echte Alternative zum Strand bieten. Und das ist, denke ich, gelungen“, so Ratekaus Verwaltungschef.

Die Eintrittspreise sind im Vergleich zum Vorjahr unverändert.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 7?

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau