Online-Gottesdienst erzählt vom Ankommen und Aufbrechen

Openair Gottesdienst
Dreharbeiten im Niendorfer Hafen: An Bord der „Positano“ interviewt Pastor Johannes Höpfner die Niendorfer Kapitänin Claudia Belis. (Foto: René Kleinschmidt)

Ostholstein. Am Sonntag, dem 2. August, überträgt der Kirchenkreis Ostholstein ab 10.30 Uhr wieder über seine Internetseite www.kirchenkreis-ostholstein.de einen Online-Gottesdienst. Aufgezeichnet wurde der Beitrag aus der Reihe „Sonntags am frischen Wasser“ diesmal in Niendorf/Ostsee.

Eigentlich sollte an diesem Tag der traditionelle Hafengottesdienst wieder im Rahmen der „Niendorfer Hafentage“ open air auf der Festwiese stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie findet diese beliebte Großveranstaltung aber leider nicht statt. Aber auf einen Hafengottesdienst muss dieses Jahr trotzdem niemand verzichten.

Der jetzt vorproduzierte Online-Gottesdienst folgt diesmal nicht der üblichen Liturgie, sondern hat einen dialogischen Charakter: „Wir machen uns auf die Suche nach Häfen des Lebens. Wir haben Menschen, die am Niendorfer Hafen leben und arbeiten, danach gefragt, wo sie einen inneren Hafen in ihrem Leben finden und danach, wohin sie gerne noch aufbrechen würden“, erläutert Pastor Johannes Höpfner. Zwei Fischer und ein Bootsbauer kommen ebenso zu Wort wie eine Kapitänin und eine Imbiss-Verkäuferin.

Die Musik, die gespielt und gesungen wird, handelt von der Sehnsucht nach einem Hafen, nach erfüllter Liebe oder einfach von dem Wunsch, nach Hause zu kommen. Doch auch der Wunsch nach Aufbruch und Freiheit findet sich in einigen Liedern wieder. „Vor allem aber geht es in diesem Gottesdienst darum, dass Menschen im Glauben einen inneren Hafen finden können“, so Höpfner, der gemeinsam mit Vikar Jan Störtebeker durch den Gottesdienst führt. Die musikalische Leitung liegt bei Kantorin Lena Sonntag.

Weitere Mitwirkende sind Willi Mundt, Nadya Vowinkel, Olaf Techen von der DLRG, Bootsbauer Ulli Schütte, Fischer Lars Hauswald, Thalita Beuger, Kapitänin Claudia Belis sowie die Musikerinnen Susanna Proskura (Sängerin) und Angelika Eger (Akkordeon).

„der reporter“ war bei den Dreharbeiten dabei. Das Team von „Pönitz TV“ hat schöne Bilder aufgenommen: Einen Fischer auf seinem Kutter, einen Segler, wie er aufbricht aus dem Hafen, eine Schwanenfamilie an der Mole, „Gottes Segen“ auf dem Oberdeck der „MS Positano“ und vieles mehr.

„Freuen Sie sich auf diesen besonderen Film, der diese gute Stimmung am Niendorfer Hafen zwischen Ankommen und Aufbrechen an die Zuschauenden weitergeben will,“ so Dirk Tostmann von Pönitz TV und Pastor Johannes Höpfner.

Für alle, die keinen Internetzugang haben oder den Gottesdienst nicht zu Hause anschauen möchten, gibt es noch eine weitere Möglichkeit, den vorproduzierten Hafengottesdienst zu sehen: Am Sonntag, dem 2. August, wird der Gottesdienst ab 11 Uhr unter der Leitung von Vikar Jan Störtebeker auf einer Leinwand in der Petri-Kirche in der Sydowstraße in Niendorf/Ostsee gezeigt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 4?

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau