„Sommerempfang“ der Gemeinde Timmendorfer Strand: Diverse Ehrungen und Klimaschutzpreis für die GGS-Strand Europaschule

Nachgeholter Neujahrsempfang Tdf 2022
Die anwesenden Geehrten im sozialgesellschaftlichen Bereich und die Preisträger des Umwelt- und Klimaschutzpreises mit Bürgervorsteherin Anja Evers und Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke. (Foto: René Kleinschmidt)

Timmendorfer Strand. Bürgervorsteherin Anja Evers nahm im Rahmen des nachgeholten Neujahrsempfangs der Gemeinde Timmendorfer Strand, der am 19. Juni erstmals als Sommerempfang stattgefunden hat, auch wieder Ehrungen von Personen für langjähriges verantwortungsvolles Wirken im sozialgesellschaftlichen Bereich vor.

Dabei überreichte sie gemeinsam mit Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke Urkunden und kleine Präsente an die Geehrten: Magdalena Sommer, Helga Ninnemann, Sabine Frauke Lehners, Hartmut Schwarz, Elsbeth Steffen, Elke Bretag, Monika Bielefeldt, Detlef Ossyra, Klaus Steffen und Detlev Bretag.

Magdalena Sommer kümmert sich, trotz ihres hohen Alters, hauptsächlich seit dem Jahr 2015 um Kinder und Jugendliche, die nach der großen Flüchtlingswelle in Timmendorfer Strand eine neue Heimat gefunden haben. Sie macht dies mit viel Herzblut und großer Freude.

Helga Ninnemann engagierte sich schon seit 2013 beim Sommerfest der Kulturen und später ab 2015 auch bei der Helferbörse. Sie ist seitdem verantwortlich für die Kleiderkammer. Seit ihrem Umzug nach Pötenitz nimmt sie den Weg von Mecklenburg auf sich, um hier vor Ort weiter helfen zu können.

Sabine Lehners übt seit dem Jahr 2015 vielfältige ehrenamtliche Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Integration von geflüchteten Menschen aus. Diese Aktivitäten bestehen derzeit als Lehrerin für die deutsche Sprache, Unterstützung bei Behördengängen sowie Familienzusammenführungen. „Frau Lehners steht nicht nur am Abend, sondern auch an den Wochenenden zur tatkräftigen und emotionaler Unterstützung den Geflüchteten bei,“ so Anja Evers.

Hartmut Schwarz arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt als ehrenamtlicher Mitarbeiter des Gemeindearchivs Timmendorfer Strand. Durch seine engagierten Recherchen und dem akribischen Zusammentragen von Text- und Bilddokumenten entstanden mehrere Projekte, die überregional großes Interesse und Aufmerksamkeit hervorriefen. Als Beispiele nannte Bürgervorsteherin Anja Evers „100 Jahre Bauhaus“ - Ausstellung in der Gemeindebibliothek und das Erstellen der Chronik und Ausstellung „700 Jahre Hemmelsdorf“. Hartmut Schwarz hat bei mehreren Veröffentlichungen von Dr. Herde durch Recherche und Dokumentensammlung mitgewirkt. „Durch seine ehrenamtliche Arbeit sind etliche Zeiten unserer Gemeinde aufgearbeitet, einem breiten Publikum zugänglich und somit vor dem Vergessen bewahrt worden,“ so die Bürgervorsteherin.

Zu den Geehrten gehören auch Elsbeth und Klaus Steffen, Elke und Detlev Bretag, Monika Bielefeldt und Detlef Ossyra vom NTSV Strand 08. Anja Evers sagte in ihrer Laudatio: „Jedes Jahr von Mitte Mai bis Ende September steht das Sport­abzeichen-Team bei Wind und Wetter in der Strand-Arena auf dem Sportplatz bereit, um Vereinsmitgliedern, Einheimischen und Gästen das ,Deutsche Sportabzeichen‘ in Gold, Silber oder Bronze kostenlos abzunehmen. Das Team setzt viel Zeit und Energie ein, um allen Teilnehmenden gerecht zu werden, auch in der Vor- und Nachbereitung der jeweiligen Saison. Allein dieses Jahr waren über 100 Teilnehmer auf dem Platz, davon fast die Hälfte keine Vereinsmitglieder, sondern Ortsansässige und Gäste.“

In Abwesenheit wurde Marion Prüß geehrt: Sie war insgesamt 19 Jahre Schiedsfrau der Gemeinde Timmendorfer Strand, davon fünf Jahre als stellvertretende Schiedsfrau für die Gemeinde tätig. Darüber hinaus war sie ehrenamtliches Mitglied im Deutschen Roten Kreuz in Timmendorfer Strand, ehrenamtliche Betreuerin beim Amtsgericht Bad Schwartau sowie ehrenamtliche Pflegebegleiterin.

Im Rahmen des Sommerempfangs wurde auch der Umwelt- und Klimaschutzpreis verliehen. Lars Bruhns aus Timmendorfer Strand hat mit seinem Projekt „E-Bike-Lastenrad statt Diesel VW Bus“ den 3. Platz belegt.

Die Schülerinnen und Schüler des Ostsee-Gymnasiums haben mit ihrem Projekt „Radeln für ein Kinderheim in Sri Lanka“ im Rahmen der Stadtradeln-Aktion den 2. Platz gewonnen.

Der erste Platz, dotiert mit 500 Euro, ging an die GGS-Strand Europaschule Timmendorfer Strand für ihr Hilfsprojekt „Flutopferhilfe Grundschule Bad Neuenahr-Ahrweiler“, bei der rund 17.000 Euro gesammelt wurde.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 5.

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau