Spontane Benefizkonzerte in Travemünde: „Musik für den Frieden“ - unter anderem mit dem Travemünder Shanytchor

Musik für Frieden
Der Shantychor Travemünde beteiligt sich mit einem Auftritt am kommenden Samstag an der Aktion, um den Menschen aus der Ukraine zu helfen. (Foto: hfr)

Travemünde. In der Ukraine findet ein barbarischer Angriffskrieg statt. Die russische Armee ist in das Land eingedrungen. Bomben und Granaten fallen auf die Städte und Menschen. Millionen Ukrainer befinden sich auf der Flucht. Frauen, Kinder und Mütter müssen sich von ihren Männern, Vätern und Söhnen verabschieden, die das Land mit der Waffe in der Hand verteidigen. Unendliches Leid geschieht. Niemand kann sagen, ob man sich wiedersehen wird. Die Frauen und Kinder müssen weiter, auch zu uns nach Deutschland, in eine ungewisse Zukunft.

Der Pop- und Gospelchor „Lost and Found“ aus Travemünde und die „Diakonie Katastrophenhilfe“  möchten gemeinsam mit den Kulturschaffenden aus Travemünde und Umgebung einen Schritt aus der Ohnmacht heraustreten und ein musikalisches Zeichen für den Frieden setzen. Auch der Travemünder Shantychor hat sich ganz spontan dazu entschieden, sich daran zu beteiligen.

Am Samstag, dem 12. März, treten verschiedene Künstler und Chöre zwischen dem Atlantic Grand Hotel und dem Fährplatz in Travemünde auf. Jeweils in einem Zeitfenster von zirka zwei Stunden. Der Travemünder Shantychor wird am Samstag ein Konzert in Brügmanngarten in der Zeit zwischen 15 und 16 Uhr geben. Während der Darbietung werden Spenden für die „Diakonie Katastrophenhilfe“ gesammelt, die dann den Menschen aus der Ukraine zugutekommen.

Gegen 17 Uhr ist am Samstag dann ein gemeinsames Abschluss-Singen auf dem Kirchplatz St. Lorenz oder evtl. Brügmanngarten geplant. Auf den Ort wird während der Veranstaltung noch hingewiesen. Angedacht für dieses gemeinsame Singen sind die Lieder „Freiheit“ von Marius Müller-Westernhagen und „Imagine“ von John Lennon. Beendet wird die Veranstaltung dann von Frau Pastorin Möller.

„Wir rufen hiermit alle Freundinnen, Freunde und Fans des Travemünder Shantychores auf, am Samstag, dem 12. März, um 15 Uhr in den Brügmanngarten zu kommen und Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zu bekunden und mit den Spenden zu helfen,“ so der Travemünder Chor.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau