„Tag des Ehrenamtes“ im Rahmen der „750-Jahr-Feier“: Engagierte Ehrenamtler in Scharbeutz geehrt

Ehrenamtler in Scharbeutz geehrt
Bürgermeisterin Bettina Schäfer (links) und Bürgervorsteherin Renate Sonntag (rechts) ehrten Ehrenamtler für ihr Engagement in der Gemeinde Scharbeutz. (Foto: René Kleinschmidt)

Scharbeutz. Im Rahmen der „750-Jahr-Feier“ von Scharbeutz haben Bürgervorsteherin Renate Sonntag und Bürgermeisterin Bettina Schäfer am vergangenen Samstag in einer Feierstunde zum Tag des Ehrenamtes sechs Personen für ihr hervorragendes ehrenamtliches Engagement in verschiedenen Institutionen in der Gemeinde Scharbeutz auf der Bühne im Kurpark geehrt.

Bürgermeisterin Bettina Schäfer zitierte in ihrer Rede den ehemaligen Bundespräsident Johannes Rau: „Ehrenamtliches Engagement ist der Kitt der Gesellschaft.“ Weiter sagte Schäfer: „Heute und hier bekommt das Ehrenamt und die vielen großartigen Menschen, die sich dahinter verbergen, die Aufmerksamkeit und die Bühne, die es verdient! Denn Menschen, die sich ehrenamtlich einsetzen, tun etwas für die Gemeinschaft und für unsere Gemeinde – eine unschätzbare Leistung, die nicht mit Geld aufzuwiegen ist. Ihr Engagement erfüllt mich immer wieder mit großer Anerkennung und Freude, aber vor allem auch mit Dankbarkeit und Demut. Denn Ihr Engagement ist auch ein Spiegelbild der Menschen, denen unsere Gemeinde am Herzen liegt.“

Bürgervorsteherin Renate Sonntag, die die Ehrungen gemeinsam mit der Bürgermeisterin vornahm, sagte: „Am Tag des Ehrenamtes wollen wir Menschen würdigen, die mit ihrem Wirken das Rückgrat unserer Gesellschaft bilden. Ich danke Ihnen sehr im Namen der Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter. Ihr Engagement für Ihre Mitmenschen verdient unseren Respekt und höchste Anerkennung.“

Die sechs Ausgezeichneten erhielten für ihren vorbildlichen Gemeinsinn jeweils eine Urkunde, Blumen und ein Präsent.

Carmen Lucas betreut seit vielen Jahren während der Haffkruger Aalwoche die vielen Nixen. Mit viel Liebe und Fleiß bemüht sie sich schon Wochen vor dieser Großveranstaltung um die passenden Kostüme und den dazugehörigen Schmuck. An den drei Veranstaltungstagen kümmert sie sich liebevoll um die Kinder und drückt der Veranstaltung damit einen besonderen Stempel auf. Darüber hinaus engagiert sich Frau Lucas auch als ehrenamtliche Feuerwehrfrau der Feuerwehr Haffkrug.

Ilona Röder lebt seit 1962 in Scharbeutz und hat 30 Jahre in einem Geschäft gearbeitet, wo sie täglich mit Kunden zu tun hatte. Sie kennt jeden Scharbeutzer mit Namen. Da sie gebürtig aus Oberschlesien kommt, ist sie den Vereinigten Landsmannschaften Scharbeutz beigetreten und hat auch viele neue Mitglieder mitgebracht. Vor acht Jahren ist sie zur Kulturreferentin gewählt worden. Sie erledigt vielerlei Aufgaben stets mit Elan und voller Freude. So organisiert sie unter anderen die kulturellen Nachmittage, Museums- oder Theaterbesuche, Ausflüge, Lichtbildervorträge oder sonstige Darbietungen mit Spaß und Enthusiasmus.

Mit nur 12 Jahren ist Jens-Peter Samelin 1979 in den Scharbeutzer Schützenverein eingetreten und führt somit die Familientradition fort.

Seinem Vater folgend, steht er im Laufe der Jahre mit seinen fachlichen Kenntnissen, fast rund um die Uhr, für die Vereinsmitglieder zur Verfügung und kümmert sich um die Vereinsliegenschaft.

Kirsten Schäfer ist seit 2009 ehrenamtliche Mitarbeiterin des Dorfarchivs Haffkrug. Sie hat sich mit vielen jahrelangen Recherchen für die Erstellung der Dorfchronik Haffkrug mit großem Engagement eingesetzt. „Hierfür ist sie sogar oft auf eigene Kosten zum Landesarchiv Schleswig-Holstein gefahren,“ wie Bürgervorsteherin Renate Sonntag berichtet. Weiterhin werden von Kirsten Schäfer auch Recherchen im Kirchenarchiv Süsel in Gleschendorf, im Gemeindearchiv Scharbeutz und in umliegenden Zeitungsarchiven mit großer Begeisterung und Engagement durchgeführt.

Sabine Waschow ist seit vielen Jahren in ihrer Freizeit ehrenamtlich und mit viel Herz und Liebe für die Bewohnerinnen der Park-Residenz Haffkrug da. Sie ermöglichte einigen Bewohnerinnen bis zum Tode Besuche bei Freundinnen, indem sie die Damen unentgeltlich gefahren hat.

Außerdem übernimmt sie jederzeit und mit Freude Einkaufstouren, Fahrten zum Friseur, unterstützt bei Behördengängen, liest vor oder leistet mit viel Herz einfach nur Gesellschaft, indem sie zuhört und als Freundin für die Damen da ist.

In Abwesenheit wurde Stefan Weiler geehrt: Er sammelt in seiner Freizeit freiwillig Müll, meist samstags und sonntags ab 5 Uhr für zwei bis drei Stunden, auch gemeinsam mit seiner Familie. Die Urkunde und das dazugehörige Präsent erhält Stefan Weiler zu einem späteren Zeitpunkt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.

Sei schlau. Kauf Lokal.

Betriebe aus der Region

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Toni's Essbar, Scharbeutz

Ein Besuch in Toni´s essbar lohnt sich immer! Wir laden Sie ein, sich mit leckeren Köstlichkeiten an Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen.

- Abholung & Lieferservice -

Weiterlesen … Toni's Essbar, Scharbeutz

Ihr Profil?

Unser Portal steht noch ganz am Anfang und soll weiter wachsen! Dafür suchen wir nicht nur laufend neue Betriebe, wir werden es auch laufend weiterentwickeln!

Weiterlesen … Ihr Profil?

Taverne Hellas, Ratekau

Der Grieche in Ratekau! Genießen Sie griechische Spezialitäten, die mit viel Liebe und einer ungeheuren Vielfalt an Zutaten frisch für Sie zubereitet werden.

Weiterlesen … Taverne Hellas, Ratekau